Deprecated: Die Funktion wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Verwende stattdessen wp_filter_content_tags(). in /www/htdocs/w019ab88/wp.carosmart.de/wp-includes/functions.php on line 6031

Mein erstes Fernseh-Interview

Das Weihnachtsgeschäft war in vollem Gange, da kam im Dezember überraschend die Einladung von Regio TV zu einem Interview über die Entwicklung vom Unternehmen CAROSMART und natürlich auch über den CAROSMART Rucksack selbst. Eingeladen hatte Stefan Kühlein, der Moderator der News bei Regio TV. Wir hatten einen kurzen Erstkontakt-Termin via Zoom und schon ging es einige Tage später ins Studio – ich war sehr gespannt und auch etwas nervös.

Das Aufnahmestudio von Regio TV befindet sich im Gebäudekomplex von Schwäbisch Media in Ravensburg, nicht weit vom Bodensee entfernt – ich hatte also keine lange Fahrt. Kaum angekommen, bekam ich einen kurzen Rundgang und dann ging alles ganz schnell… ab in die Maske und weiter ins Studio – darin ein kleiner Tisch mit Wasser, zwei Sessel, drei Kamera-Leute. Für mich war das mein erster Fernsehauftritt, vor allem fast live – nach kurzer Einleitung lief das Gespräch in einem Rutsch durch und wurde bereits knapp zwei Stunden später ausgestrahlt. Ich war überrascht, wie unkompliziert das Interview lief – was natürlich auch dem Moderator Stefan Kühlein zu verdanken war, der souverän und mit einer großen Ruhe den Beitrag gestaltete.

Das Interview war kurz und knackig. Der Baden-Württemberg Elevator Pitch wurde erwähnt, bei dem ich zusammen mit meinem Sohn damals den ersten Platz gewann. Dann wurde natürlich auch gefragt, wie ich auf die Idee kam, einen modularen Laptoprucksack mit integriertem Hocker und einer integrierten Arbeitsfläche zu erfinden. Weiter erwähnt wurde auch die Zusammenarbeit mit Albrecht von Dewitz (dem Gründer der Outdoorfirma VAUDE und Inhaber der Herstellerfirmen in Vietnam, die umweltfreundlich und sozial gerecht produzieren). Die letzte Frage war für mich eine kleine Herausforderung – nämlich die, was ich anderen Gründern empfehlen kann, damit sie an ihrer Idee dranbleiben und auch erfolgreich werden können. Da ich selbst noch mitten im Aufbau bin, war das für mich nicht so einfach zu beantworten. Doch generell kann ich jedem Startup nur empfehlen, dranzubleiben! Enttäuschungen und Niederlagen genauso hinzunehmen wie Erfolge und Auszeichnungen – jede Medaille hat zwei Seiten. Für mich zum Beispiel war der Lockdown die erste große Herausforderung nach meiner Unternehmensgründung – von heute auf morgen mussten alle zuhause bleiben – wer braucht da schon einen Pendlerrucksack für überfüllte Wartehallen und Züge. Ich war auf dem Concept Square der ILM, der Internationalen Lederwarenmesse in Offenbach – eigentlich ist es eine Auszeichnung, in dem Innovationsbereich ausstellen zu dürfen. Doch die Messe war ein Desaster – viele Aussteller räumten ihre Stände, die Messebesucher blieben aus Angst vor Corona fern. Nach der ILM wurden alle weiteren Messen gestrichen, die Pandemie hatte alle im Griff. So war mein Start in mein Unternehmen und danach ging erstmal gar nichts mehr, meine Enttäuschung war riesig. Ich musste wie viele andere Geld aufnehmen, um den Kopf über Wasser halten zu können. Keiner von uns wusste, ob wir unser altes Leben jemals wieder zurückbekommen würden. Natürlich war der stationäre Handel, der am meisten unter der Pandemie litt, dann auch nicht an der Neuaufnahme noch unbekannter Marken wie CAROSMART interessiert. Und online war CAROSMART einfach noch zu wenig bekannt, um den gewünschten Umsatz zu erzielen. Doch zum Glück entspannt sich die Lage zunehmend und das Geschäft rollt wieder an. Busse und Bahnen sind wieder gut belegt, die Wartehallen wieder voll und ein Laptoprucksack mit Hocker und Arbeitsfläche für diese Fälle ein nützliches Hilfsmittel – das merke ich an dem zunehmenden Interesse an CAROSMART. Auch der Sender MDR kam auf mich zu und will in der Sendung „Einfach genial“ über meine Erfindung berichten – doch darüber in einem anderen Blog.

Jetzt gilt es erst einmal, das Jahr 2022 gut abzuschließen und voller Elan in ein neues Jahr zu starten. Die letzten drei Jahre haben gezeigt, wie schnell sich unser Leben von heute auf morgen ändern kann und dass nichts selbstverständlich ist. Nichts ist mehr zuverlässig planbar und es ist daher mehr denn je wichtig, einen kühlen Kopf zu behalten und optimistisch zu bleiben. Zum Glück macht die Arbeit mit CAROSMART so viel Spaß, dass es ok ist, erstmal eine Durststrecke zu haben.

An dieser Stelle ist mir wichtig, allen Helfern, Kunden und Freunden von CAROSMART aufs herzlichste zu danken!! Für 2023 ist einiges geplant und ich freue mich jetzt schon auf die Geschichten und Erlebnisse im neuen Jahr.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert